Workplace-as-a-Service im Komplettpaket: IPD NOW und WorkInn starten die gemeinsame Kooperation



Beson­ders Grün­der und Inha­ber von KMUs ken­nen die Signi­fi­kanz von pro­fes­sio­nel­ler IT für den eige­nen Erfolg. Nichts­des­to­trotz wird die IT oft­mals ver­nach­läs­sigt. Denn die Zeit, um sich aus­rei­chend um das IT Anlie­gen zu küm­mern, ist gering. Spe­zi­ell die Kom­plett­an­ge­bote, wie etwa sol­che, die die gesamte Tech­nik von A bis Z beinhal­ten, sind rar auf dem Markt. Kleine– und Mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men fin­den ganz­heit­li­che Ange­bote vor, wel­che sich meist an grö­ßere Unter­neh­men rich­ten.

IPD NOW bie­tet als ein­zi­ger Anbie­ter zum monat­li­chen Fix­preis das IT-​Komplettpaket mit her­stel­ler­über­grei­fen­der Aus­wahl an. Das Ganze bereits ab einem Pro­dukt und einem Arbeits­platz. Die neue Koope­ra­tion zwi­schen IPD NOW und Co-​Working-​Space-​Betreiber WorkInn, wel­cher bereits vier Co-​Workings im Ruhr­ge­biet führt, ermög­licht die Kom­bi­na­tion zweier wich­ti­ger Bau­steine im digi­ta­len Arbeits­feld: Den Arbeits­ort und die Tech­nik.

Somit gibt es ab sofort für die Kun­den von WorkInn im Miet­mo­dell neben Schreib­tisch oder Büro ihre IT bequem dazu. Mit Inbe­grif­fen im Ein­stiegs­pa­ket ist Office 365, One Drive for Business-​Cloudspeicher, Exchange-​Server und Tele­fo­nie auf Basis von Skype for Busi­ness für einen monat­li­chen Preis von 14,90 Euro. Wird neben dem Ein­stiegs­pa­ket noch die pas­sende Hard­ware benö­tigt, steht bei­spiels­weise ein Business-​Laptop für 49,90 Euro im Monat on top zur Ver­fü­gung.

Diese Zusam­men­ar­beit ermög­licht uns, dass wir einen ‚ech­ten‘ Arbeits­platz als Ser­vice anbie­ten kön­nen. In Deutsch­land ist der Trend zu co-​worken – das Büro oder den Schreib­tisch fle­xi­bel nach Bedarf zu mie­ten – auf dem Vor­marsch. Das Glei­che gilt dabei auch für die IT. Benut­zen statt besit­zen liegt hier im Fokus. Digi­ta­li­sie­rung bedeu­tet für die Arbei­ter pro­fes­sio­nell und dazu agil und ska­lier­bar arbei­ten zu kön­nen“, erklärt Hol­ger Hee­ren, Busi­ness Con­sul­tant von IPD NOW. Die­ses Kon­zept sieht unser IT-​Experte als uni­ver­sal ein­setz­bar. „Wir füh­ren bereits Gesprä­chen mit wei­te­ren loka­len Co-​Workings, damit die­ses Koope­ra­ti­ons­for­mat in wei­te­ren deut­schen Städ­ten ange­bo­ten wer­den kann.“