Schon heute an morgen denken



Ist das eigene Unter­neh­men fit für die digi­tale Zukunft?

Jeder redet vom tech­no­lo­gi­schen Umbruch, von einer neuen Indus­tri­el­len Revo­lu­tion. Gemeint ist die Digi­ta­li­sie­rung, die Unter­neh­men zum neuen Den­ken und zu neuen Inves­ti­tio­nen zwingt und somit zu grund­le­gen­den Ver­än­de­run­gen in der Wirt­schaft führt. Schließ­lich ist der Wan­del eine Auf­gabe auf gesell­schaft­li­cher, wirt­schaft­li­cher und poli­ti­scher Ebene. Das zu erken­nen, den Nut­zen dar­aus zu zie­hen und dazu dem eige­nen Kurs stand­zu­hal­ten und nicht abzu­drif­ten, ist keine leichte Sache. Hin­zu­kommt, dass nicht jede For­mel für die digi­tale Zukunft von Nut­zen ist. Viele haben es bereits geschafft, andere suchen noch nach der rich­ti­gen Lösung. Doch drum herum kom­men Sie alle nicht, denn die digi­tale Stra­te­gie und die daten­ge­trie­be­nen Geschäfts­mo­delle von Unter­neh­men sind eines der wich­tigs­ten Kri­te­rien in der Unter­neh­mens­be­wer­tung. Eine Check­liste, mit auf­ge­führ­ten Fra­gen, kann dabei hel­fen her­aus­zu­fin­den, wie fit das eigene Unter­neh­men ist und wel­che Risi­ken beho­ben wer­den müs­sen.

Der Check, um auf Kurs zu blei­ben! Denn wer möchte schon auf dem digi­ta­len Fried­hof enden?

Punkt EINS –Digi­ta­li­sie­rung im Umfeld:

  • Wel­che Trei­ber (Kon­kur­ren­ten, neue Geschäfts­mo­delle, ver­än­der­tes Kun­den­ver­hal­ten etc.) steu­ern in der eige­nen Bran­che bis­her die Digi­ta­li­sie­rung?
  • In wel­chem Maß muss auf eine Ände­rung der Trei­ber ein­ge­gan­gen wer­den?
  • Mit Blick in die Zukunft, wie ver­än­dert sich die Bran­che in den nächs­ten Jah­ren und wie beein­flusst die­ser Wan­del das eigene Geschäfts­mo­dell?
  • Wie könnte die Kon­kur­renz dar­auf rea­gie­ren und besteht die Mög­lich­keit, dass die Anzahl der Kon­kur­ren­ten steigt?

Punkt ZWEI – Unter­neh­mens­wan­del:

  • Wie sieht der Vor­gang aus, um eta­blierte, unfle­xi­ble Stan­dar­d­ent­wick­lungs­pro­zesse neu zu erfin­den?
  • Wel­che Abtei­lung steu­ert die digi­tale Zukunft? Und befin­den sich bestimmte Abtei­lun­gen bereits im digi­ta­len Wan­del?
  • Wer­den sich infolge der Trans­for­ma­tion bestimmte Arbeits­si­tua­tio­nen ver­än­dern?
  • Ste­hen alle Mit­ar­bei­ter hin­ter dem Sprung ins digi­tale Zeit­al­ter?

Punkt DREI– Zukunfts­ori­en­tie­rung:

  • Wie hoch ist der Digi­ta­li­sie­rungs­an­teil im Bereich von For­schung und Ent­wick­lung?
  • Besteht die Mög­lich­keit inten­sive, wis­sens­ge­trie­bene, cross­funk­tio­nale Teams zu inno­va­ti­ven Ansät­zen zu för­dern? Wie sehen die För­der­maß­nah­men aus?
  • Wie sieht die eigene Stra­te­gie für ein geän­der­tes, digi­ta­les Leis­tungs­an­ge­bot aus?
  • Wel­che Koope­ra­ti­ons­part­ner unter­stüt­zen bei der Ver­wirk­li­chung von digi­ta­len Stra­te­gien und Pro­jek­ten? Gibt es über­haupt wel­che?

Punkt VIER – Data Ana­lytics:

  • Wie sieht der Ein­satz von der glo­ba­len Ver­füg­bar­keit von Daten über das Inter­net aus? Wird erkannt, dass das Web zur Infra­struk­tur und der Brow­ser zur Platt­form wird?
  • Wer­den Daten­sätze im eige­nen Unter­neh­men aus­ge­wer­tet?
  • Wie wer­den diese Aus­wer­tun­gen genutzt? Ent­ste­hen basie­rend auf die­sen Ergeb­nis­sen neue Produkte/​Dienst­leis­tun­gen? Wenn ja, wel­che?

Punkt FÜNF – Sicher­heit:

  • Ist das eigene Unter­neh­men vor Cyber­an­grif­fen sicher?
  • Mit wel­chen Maß­nah­men sind die Daten vor Angrei­fern geschützt?
  • Besteht Ver­bes­se­rungs­po­ten­zial? Wie kann die eigene IT-​Sicherheit opti­miert wer­den?

Punkt SECHS – Res­sour­cen bereit­stel­len:

  • Ste­hen für eine Trans­for­ma­tion Geld, die benö­tigte Zeit und Mit­tel zur Ver­fü­gung?
  • Wel­che Abtei­lun­gen benö­ti­gen zusätz­li­ches Per­so­nal, mit wel­chen Qua­li­fi­ka­tio­nen?
  • Exis­tiert ein Inves­ti­ti­ons­plan für den Digi­ta­li­sie­rungs­be­reich und wie sieht der aus?
  • Wel­cher Finan­zie­rungs­part­ner unter­stützt das Unter­neh­men bzw. sollte es unter­stüt­zen?

Punkt SIE­BEN – Trends der Digi­ta­li­sie­rung:

  • Sind die fol­gen­den Mega­trends bekannt?
    Enter­prise Col­la­bo­ra­tion, Crowd­sour­cing, Foren, Blogs,
    Micro­blog, Part­ner Col­la­bo­ra­tion, Infor­ma­ti­ons­si­cher­heit, Near Field Com­mu­ni­ca­tion
  • Wel­che Trends wer­den als Chan­cen aner­kannt? Wel­che könn­ten umge­setzt wer­den?
  • Besteht das Poten­tial für neue Koope­ra­tio­nen für den digi­ta­len Wan­del?

Pro­bleme bei Punkt FÜNF? IT für Star­tups und KMUs aus einer Hand.