Hybrid-Cloud und Multi-Cloud



Die Zei­ten, in denen nur Single-​Clouds und Insel­lö­sun­gen auf dem Markt exis­tie­ren sind vor­bei. Im Rah­men der Digi­ta­li­sie­rung folgte aus der stei­gen­den Rele­vanz von Cloud-​Technologien die logi­sche Ent­wick­lung. Die Unter­neh­men setz­ten ver­mehrt auf ver­netzte und hybride Modelle wie etwa Hybrid-​Clouds und Multi-​Clouds. Diese Grund­la­gen bil­den das opti­male Ver­spre­chen für die fort­lau­fende Digi­ta­li­sie­rung, Fle­xi­bi­li­sie­rung und Dyna­mi­sie­rung der IT in der Ver­bin­dung mit der gesam­ten Orga­ni­sa­tion. Da sich beide Modelle auf einen so genann­ten Cloud-​Mix bezie­hen, ist die Gefahr auf eine Ver­wechs­lung nahe­lie­gend. Jedoch kön­nen beide Vari­an­ten exakt von­ein­an­der getrennt wer­den.

Hybrid-​Cloud

Eine Hybrid-​Cloud ist ein Kon­zept des Cloud-​Computing, bei dem die Unter­neh­men die Res­sour­cen der eige­nen Privaten-​Cloud durch Public-​Cloud erwei­tern kön­nen. Diese Kom­bi­na­tion ermög­licht Unter­neh­men, Teile der eige­nen IT-​Ressourcen lokal (On Pre­mise) und andere Teile außer­halb des Unter­neh­mens zu betrei­ben und ver­wal­ten. Mit die­sem Vor­ge­hen kön­nen Public-​Cloud-​Anbieter wie etwa Micro­soft Azure, als Daten-​Archiv ver­wen­det wer­den, wäh­rend wich­tige Kun­den­da­ten lokal im Sto­rage gespei­chert wer­den. Somit wer­den zusätz­lich die Vor­teile einer Privat-​Cloud genutzt, denn der hybride Ansatz erlaubt, dass Unter­neh­men bei die­ser Kom­bi­na­tion von der Ska­lier­bar­keit und Kos­ten­ef­fi­zi­enz pro­fi­tie­ren kön­nen.

Multi-​Cloud

Die Multi-​Cloud hin­ge­gen stellt dabei im Beson­de­ren die Ant­wort auf die Ent­wick­lung der Kom­ple­xi­tät und Anfor­de­rungs­viel­falt von digi­ta­len Workloads in den Unter­neh­men dar. Bei­spiels­weise sehen die Anfor­de­run­gen für sen­si­ble Daten anders aus, als für Big-​Data-​Analysen und ebenso anders kön­nen die Preise sein. Die Unter­neh­men haben erkannt, dass Cloud nicht gleich Cloud ist und für jedes Pro­jekt die rich­ti­gen Res­sour­cen für die par­al­lele Ver­wen­dung meh­re­rer Dienste von dif­fe­ren­zier­ten Cloud-​Betreibern zur Ver­fü­gung ste­hen müs­sen. Dar­aus ergibt sich der beson­dere Vor­teil der Multi-​Cloud, dass bei der Nut­zung der Dienste die gewünschte Leis­tung sowie der Preis vom jeweils geeig­nets­ten Anbie­ter bezo­gen wer­den kann.

Wel­che Cloud wäh­len?

Diese Wahl zielt nicht auf eine Entweder-​Oder-​Frage ab. Die Hybrid-​Cloud-​Lösung wie bei­spiels­weise Micro­soft Azure ist Enterprise-​erprobt, sie kom­bi­niert das Beste aus bei­den Wel­ten und sorgt gleich­zei­tig für mehr Fle­xi­bi­li­tät. Micro­soft Azure ist welt­weit ver­füg­bare und eine stän­dig wach­sende Samm­lung inte­grier­ter Cloud-​Dienste. Diese Samm­lung ist unter ande­rem für Ana­ly­sen, Com­pu­ting, Netz­werke und Daten­ban­ken ver­ant­wort­lich. Daten­si­che­rung, Daten­spei­che­rung und Wie­der­her­stel­lung wer­den somit wirt­schaft­li­cher und effi­zi­en­ter.

Noch nichts von Micro­soft Azure gehört? IP Dyna­mics erklärt euch hier die Cloud­lö­sung in weni­ger als zwei Minu­ten. Schaut vor­bei, wie clou­dig es wird.