Arbeitsplätze von Grund auf überdenken



Die Beleg­schaft wächst und es gilt, einen neuen Arbeits­platz ein­zu­rich­ten. Jetzt heißt es nicht nur dafür zu sor­gen, dass das neue Team­mit­glied alles vor­fin­det, was seine Tätig­keit erfor­dert. Es bie­tet sich auch die Chance zu schauen, wo sich Pro­zesse und Vor­ge­hens­wei­sen opti­mie­ren las­sen.

Fünf Merk­male einer moder­nen IT – egal ob Star­tup, Mit­tel­ständ­ler oder Kon­zern

Gerade für kleine und mitt­lere Unter­neh­men bie­ten Cloud-​Dienste viele Mög­lich­kei­ten und Vor­teile:

Übers Inter­net tele­fo­nie­ren

Immer mehr Men­schen tele­fo­nie­ren nur noch mit dem Handy oder über das Inter­net. Die Tele­kom mel­dete Ende 2016 für Deutsch­land 98.000 weni­ger klas­si­sche Fest­netz­an­schlüsse. ISDN ist ohne­hin abge­kün­digt und die Tele­fo­nie basiert in weni­gen Jah­ren kom­plett auf dem Inter­net Pro­to­koll. Warum also nicht auf eine IP-​basierte Tele­fon­an­lage mit all ihren Fea­tures, Vor­tei­len und Inte­gra­ti­ons­mög­lich­kei­ten umstei­gen?

Kom­mu­ni­ka­tion kon­se­quent zu Ende den­ken

Wenn die Infra­struk­tur vor­han­den ist, warum nicht Tele­fon– oder Video-​Konferenzen ein­set­zen? Der Begriff Uni­fied Com­mu­ni­ca­ti­ons sollte dabei aber zu Ende gedacht wer­den. Es genügt nicht, sich über Ent­fer­nun­gen hin­weg zu sehen und spre­chen zu kön­nen. Was es braucht, ist eine Inte­gra­tion mit den vor­han­de­nen Werk­zeu­gen, zum Bei­spiel mit Micro­soft Out­look. In der Soft­ware las­sen sich über ein Schnitt­stelle Onlin­ebe­spre­chun­gen pla­nen und ein­rich­ten.

Keine hal­ben Clouds machen

Das Mail-​System des neuen Arbeits­plat­zes ist jetzt schon in der Cloud, warum also auf hal­ben Weg ste­hen­blei­ben? Micro­soft Office 365 bie­tet das Look & Feel und die Offline-​Möglichkeiten einer klas­si­schen, loka­len Instal­la­tion. Office 365 kann auf bis zu 15 Gerä­ten instal­liert wer­den, egal wel­cher Her­stel­ler oder wel­ches Betriebs­sys­tem. So wer­den Smart­phone oder Tablet zum Büro, falls das Note­book gerade nicht zur Hand ist.

Nicht nur alleine, son­dern als Team in die Cloud.

Was sich für den ein­zel­nen Arbeits­platz bewährt, ist für das ganze Team noch sinn­vol­ler. Doku­mente tei­len ist das Eine. Wenn alle Mit­ar­bei­ter auf Kun­den­da­ten wie Adres­sen, gekaufte Pro­dukte oder Call-​Center-​Vorfälle zugrei­fen müs­sen, braucht es eine Collaboration-​Lösung wie Micro­soft Dyna­mics CRM. Als Cloud-​Lösung ska­liert Dyna­mics CRM pro­blem­los mit, zum Bei­spiel wenn es sai­so­nale Spit­zen gibt.

Arbei­ten statt war­ten

Apps haben einen neuen Stan­dard gesetzt: Die Instal­la­tion von Soft­ware muss ein­fach und schnell gehen. Das erwar­ten heute auch IT-​Verantwortliche. Cloud-​basierte Ange­bote hel­fen ihnen dabei. Die Zei­ten, in denen neue Mit­ar­bei­ter tage­lang dar­auf war­te­ten, dass ein Admin ihnen ihren PC ein­rich­tete, sind vor­bei. Es kann los­ge­hen, gleich vom ers­ten Tag an.

Das neue Team­mit­glied hat nun alles was es braucht. Online. Blei­ben noch ein paar Offline-​Dinge wie Stifte, Papier und ein Blu­men­strauß als Will­kom­mens­gruß.